Di 05.03.2024, 18 Uhr @ GWZO, Leipzig

Zonic Zound Zystem aka Selekta Pehle rahmt mit ost(mittel)eu... [mehr]

Di 05.03.2024, 18 Uhr @ GWZO, Leipzig

Zonic Zound Zystem aka Selekta Pehle rahmt mit ost(mittel)eu... [mehr]

SO 12.11.2023, 18 Uhr @ Galerie KUB: Finissage

18 Uhr :Letzte F?hrung
Ein Rundgang durch die Zonic-Zon... [mehr]

FR 10.11.2023, 20 Uhr @ Galerie KUB: Die Unwahrscheinlichkeit der AG. Geige

Eine Ost/West-Subkulturtransfer-Exkursion mit Frank Apunkt S... [mehr]

Newsletter

Aktuelle Zonic Nachrichten und die wöchentliche Playlist der Zonic Radio Show per email an:
 

Zonic > News > SA 10.02.2024 @ Slow Club Freiburg: M...

SA 10.02.2024 @ Slow Club Freiburg: Magnetbanduntergrund DDR
Kassetten, Krach und Kunst in der Subkultur vor dem Mauerfall

Beiderseits der Konfrontationslinie des Kalten Krieges entwickelten sich inspiriert von Punk und Post Punk vibrierende Szenen unabh?ngiger Selbstverwirklichung mittels Sound, der im Eigenvertrieb auf Kassetten in die Zirkulation gebracht wurde.
War es im Westen eine Euphorie des DIY, standen im Osten der Subkultur gar keine anderen Mittel zur Verf?gung und mit der ersten Vervielf?ltigung bewegte man sich bereits auf illegalem Terrain.
Bereits Ende der Siebziger hatte sich eine Szene entwickelt, die sprachexperimentell, mehrmedial oder performativ arbeitete.
Mit Punk aber erfuhr alles eine Radikalisierung, stets bem?ht, die neuesten Str?mungen zu den beschr?nkten DDR-Bedingungen umzusetzen.
Ergebnisoffen wurde dabei zwischen Genres oder Stilen gesprungen und die Akteure hatten sich oft von Staat und Gesellschaft innerlich l?ngst verabschiedet; ?u?erlich sowieso.
Angetrieben von allgegenw?rtiger Langeweile, ausgestattet mit viel Zeit und frei von ?konomischen Zw?ngen bzw. M?glichkeiten, wurde ohne finales Produktbewusstsein laboriert und fast nie ver?ffentlicht.
Erst die partielle ?ffnung mit einsetzender System-Agonie Mitte der Achtziger ?nderte die Wirkungsbedingungen.
Danach gingen viele neue Wege, von denen manche gen Rammstein, andere wiederum zum Label Raster-Noton oder Bands wie To Rococo Rot und Tarwater f?hrten.
Alexander Pehlemann aus Leipzig, Herausgeber des Magazins Zonic und mehrerer Zonic-Spezial-B?cher zur Subkultur hinter dem Eisernen Vorhang, stellt das Thema mit Sounds, Filmen und Bildern vor, basierend auf dem aktuellen Buch ?Magnetizdat DDR. Magnetbanduntergrund Ost 1979-1990? im Verbrecher Verlag und der dazugeh?rigen Triple-LP bei Edition Iron Curtain Radio.

Im Anschluss spielen Rosa Beton, eine Ostberliner Punklegende, deren catchy-nerv?sen Songs von 1983, die damals lediglich auf einer in der Szene herumgereichten Kassette zirkulierten, vor kurzem bei Edition Tapetopia zug?nglich gemacht wurden.

AFTERSHOW:
Alexander Pehlemann legt thematisch passende Musik auf.

Copyright © 2006 Zonic